Am 16. und 17. April 2013 fand in den Niederlanden die erste ISA Europa Konferenz statt, an der ISA Verteiler aus vielen europäischen Ländern teilnahmen. Zu folgenden Themen wurden von internen und externen Referenten vorgetragen:

  • Marktlage, genetische Trends und zukünftige Entwicklungen
  • Formung einer besseren Zusammenarbeit auf europäischem Niveau
  • Welchen Mehrwert können wir als lokale ISA Verteiler unseren Kunden anbieten?

Um den Teamgeist und das Miteinander zu stärken, wurde ein Bootcamp organisiert, das von den Teilnehmern sehr gut angenommen wurde. Der Abschluss der gelungenen Veranstaltung war die Besichtigung der neuen ISA Elterntier und Großelterntier Brüterei, die im Bezug auf Brutprozess und Hygiene neu Maßstäbe setzt.

Am 21. März 2013 wurden im Betrieb Krietenbrink in Stall 5 zum ersten Mal Küken eingestallt. Der Stall ist der zweite von drei Ställen, der zur modernen Volierenaufzuchten umgebaut worden sind. In den drei neuen Blöcken der dreietagigen Anlage des Typs 502 der Firma Meller ist Platz für 34.000 Junghennen.

Das besondere an der Aufzuchtanlage sind die sehr breiten Gänge, die den Tieren das uneingeschränkte Kratzen, Scharren und Picken ermöglicht. Zudem ist die Anlage als erste Aufzuchtanlage von Meller mit weißen LED-Stangen ausgerüstet. Dies ermöglicht eine sehr gute Systemausleuchtung und gewährleistet einen gleichmäßigen und guten Kükenstart.

Weiter ist die Anlage mit einer Kettenfütterung ausgestattet. Die Schnelllaufmotoren mit einer Geschwindigkeit von 18m pro Minute gewährleisten eine sehr gleichmäßige Futteraufnahme und fördern die Uniformität der Herde.

Der Wasserstrang von Lubing ist zusätzlich mit offenen Wassercups ausgestattet, die den Küken gerade nach der Novatec-Behandlung das einfache Trinken ermöglicht.

Die ab ovo Geflügelvermehrung hat in Zusammenarbeit mit ISA vom 12. bis 14. März 2013 Legehennenhalter aus Deutschland zu einem Besuch bei Swedfarm in Linköping/Schweden eingeladen. Swedfarm ist der ISA Verteiler in Schweden mit ca. 10 Millionen Legehennen. Dort werden bereits seit einigen Jahren die Schnäbel von Legehennen nicht mehr gestutzt.

Gemeinsam haben wir einige Aufzucht- und Legefarmen besucht und mit den Farmleitern sowie Mitarbeitern von Swedfarm über das Aufzuchtmanagement, die Futterzusammensetzung sowie die Haltungsbedingungen in der Legeperiode diskutiert. Als Rahmenprogramm zu den interessanten fachlichen Diskussionen haben wir uns ein Eishockeyspiel angeschaut.

Wir bedanken uns bei den Kollegen von Swedfarm für ihr Engagement und bei allen Reiseteilnehmern für ihr reges Interesse und die angenehmen Gespräche.

Auf Anfrage des Arbeitskreises haben wir in zusammen mit dem ISA Exportmanager Hans van Sleeuwen ein Programm erstellt und am 14. März 2013 in Guxhagen präsentiert.

In gemütlicher Runde wurden Themen aus dem Zuchtgeschäft vorgestellt und hinterfragt. Anschließend wurde von ab ovo Geschäftsführer Rainer Krietenbrink das Unternehmen vorgestellt und von Verkaufsberater Malte Wolter Ziele in der Aufzucht und deren Nutzen im Ablegebetrieb vorgestellt und diskutiert.

Wir bedanken uns herzlich bei den Teilnehmern für das rege Interesse und wünschen viel Erfolg mit den neuen Erkenntnissen.

Am 9. Januar 2013 besuchte eine Abordnung des “Arbeitskreis Legehennen Hessen”, die ab ovo Geflügelvermehrungs GmbH. Ziel war es den Besuchern Einblicke in den Brutprozess und die komplexe Aufgabe Junghennenaufzucht zu gewähren.
Hierzu standen den Gästen die Türen der Brüterei und der Aufzuchtställe offen. Nach einer ausführlichen Betriebsbesichtigung, wurden in gemütlicher Runde bei Kaffee und Brötchen praxisrelevante Themen besprochen und diskutiert. Die intensiven Gespräche wurden von beiden Seiten als sehr informativ und interessant bewertet.
Wir bedanken uns recht herzlich bei den Teilnehmern für ihr reges Interesse und wünschen viel Erfolg mit den neuen Erkenntnissen.