Am 2.8.2019 eröffnet Familie Kronemeyer in Georgsdorf einen neuen Freiland-Legehennenstall. Der Stall besitzt eine Kapazität für 15.000 Freilandlegehennen, in dem jedoch nur 12.000 Hennen der Rasse Dekalb White gehalten werden. Die Eier werden unter dem Label ,,Tierschutz geprüfte Freilandhaltung‘‘ vermarktet. Dieses Label sieht vor, dass – im Gegensatz zur normalen Freilandhaltung – 2 Tiere je Quadratmeter weniger gehalten werden. Auch bei der Bauweise achtete die Familie Kronemeyer auf das Tierwohl. Der Wintergarten wurde vergrößert, indem der überdachte Auslauf integriert wurde. Dies hat den Vorteil, dass die Hennen gerade in Aufstallphasen mehr Platz als gewöhnlich haben.
Die vielen Besonderheiten dieses Stalles trugen dazu bei, dass an diesem Tag viele Besucher Ihrer Einladung folgten und sich bei Kaffee und Kuchen Interessanter Gespräche mit ab ovo und Beratern der Branche erfreuten.
Wir gratulieren Familie Kronemeyer zu diesem Stall und wünschen für die Zukunft viel Erfolg!
 
Euer Team von
ab ovo Geflügelvermehrung

Die Familie Kuhl aus Wettrup feierte am 18.04.2019 mit einem Tag der offenen Tür den Neubau ihres Legehennestalls. Bei sonnigem Wetter kamen ca. 200 Leute der Einladung nach. Der Stall ist sehr großzügig angelegt und mit modernster Technik eingerichtet. Am 25.04.2019 werden dort 12.000 Bovans Brown Legehennen beheimatet sein, die Freilandeier nach Tierschutzkriterien produzieren sollen.

Wir bedanken uns für die schöne Veranstaltung und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Am 19. und 20. März 2019 fand zum ersten Mal fand die Dutch Poultry Messe in Hardenberg statt. Bisher war es immer eine Messe für die Bereiche Geflügel- und Schweinehaltung. In diesem Jahr war es erstamels eine reine Geflügelmesse. So konnte man noch passender die Besucher ansprechen.

Am Stand von ab ovo Geflügelvermehrung konnten wir zahlreiche Kunden, Interessenten und Geschäftspartner begrüßen. Dabei entstanden viele interessante Fachgespräche in entspannter Atmosphäre und unsere Außendienstler hatten an beiden Tagen rund um die Uhr zu tun. Als kleine Aufmerksamkeit bekam jeder Interessent ein kleines Präsent überreicht.

Wir bedanken uns bei allen, die am Stand von ab ovo Geflügelvermehrung waren, und freuen uns, Sie im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Am 12. März 2019 traf sich die Schwäbische Geflügelerzeugergemeinschaft mit Sitz in Bayern und Baden-Württemberg zu Ihrer jährlichen Mitgliedertagung in Thannhausen. Diese Gruppe von Legehennenbauern aus dem süddeutschen Raum trifft sich, um Wissen und Ideen auszutauschen sowie über Positionen zu diskutieren, die sie in regionalen und nationalen Fragen einnehmen wollen. Themen waren unter anderem die Tunnelbelüftung in Legehennenställen und Probiotika, die in Legehennenherden verwendet werden.
Neben eigenen Diskussionen werden immer Referenten eingeladen, die über neue Entwicklungen und Erkenntnisse in der Legehennenhaltung informieren. Zusammen mit Anton Perwanger (Außendienstmitarbeiter von ab ovo Geflügelvermehrung in Süddeutschland, dem unabhängigen Junghennenhändler von Hendrix Genetics in Deutschland) erläuterte Hans van Sleeuwen (Firma Hendrix Genetics Abteilung Legehennen) die Grundlagen der Genetik und einige neue und spezielle genetische Entwicklungen in seinem Unternehmen wie z.B. genetische Auswahl, Zucht eines Sozialhuhns, Zucht auf Krankheitsresistenz und In-Ovo-Geschlechtsbestimmung. Rund 50 Personen folgten den interessanten Ausführungen von Hendrix Genetics und ab ovo Geflügelvermehrung.
Wir bedanken uns für den interessanten Tag und die netten Gespräche.

Unter dem Motto „Landwirtschaft mit allen Sinnen erleben‘‘ hatte Familie Engelken und weitere Organisatoren ein einwöchiges sehr abwechslungsreiches Programm erstellt. Neben einem Abend des Dialoges zum Thema „Intergration und Inklusion in der modernen Landwirtschaft‘‘ zwischen Politik, Bauernvertretern und Landwirten wurde auch ein Seniorennachmittag sowie ein Kindernachmittag veranstaltet. Den krönenden Abschluss der Hofwoche war das Hoffest am Freitag. Hierbei hatten Jung und Alt die Möglichkeit die moderne Landwirtschaft des Hofs Engelken zu entdecken.

Auch der Freilandlegehennenstall mit 36.000 Dekalb White Hennen konnte besichtigt werden. ab ovo Verkaufsberater Lars Raterink stand für Fragen rund um die Freilandhaltung Rede und Antwort. Von einem extra angelegten Besucherraum oberhalb des Eierlagers konnte man einen guten Blick in den Stall, den Wintergarten und den Übergang in den Freilauf werfen. Durch die vielen Informationen rund um die Aufzucht und Haltung der Tiere bekamen viele Besucher einen ganz anderen Blick auf die moderne Eierproduktion.

Wir bedanken uns bei Familie Engelken für diese Möglichkeit den Endverbraucher informieren und gängige Vorurteile beseitigen zu können
und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Euer Team von
ab ovo Geflügelvermehrung

Am 18. und 19. Juni hat das ab ovo Team am „European technical distributors Meeting“ der Firma Hendrix teilgenommen. 70 Personen aus viele europäischen Ländern kamen, um sich die Vorträge anzuhören, Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen. Auf dem Programm standen unter anderem die Themen Fütterung, neue Züchtungen und Management. Auch die Entwicklungen in der Zukunft wurden diskutiert. Eine Radtour rundete das Programm ab und ermöglichte viele persönliche Kontakte zu anderen Firmen.
Wir bedanken und bei Hendrix für die informativen und unterhaltsamen Vorträge und freuen uns auf die nächste Veranstaltung dieser Art.

Am 15. Juni luden unsere Kunden Hartmut und Tanja Lönink aus Nordhorn zur Stalleröffnung ein. Der frühere Kuhstall bietet nach dem umfangreichen Umbau Platz für ca. 30.000 Freilandhennen. Zu besichtigen gab es vier Volieren von Natura Step inklusive mehrerer PickPucks, die zur Beschäftigung und der natürlichen Abnutzung des Schnabels dienen. Ein Highlight der Anlage ist die große Packhalle mit dem Kletec Palletierer, der für die Direktvermarktung ausgelegt ist.
Für die Familie ist der umgebaute Stall kein Start in die Legehennenhaltung, da sie bereits seit Jahren erfolgreich einen 40.000 Freilandstall mit der Rasse Dekalb White betreiben.

Wir wünschen Hartmut und Tanja alles Gute für diesen Durchgang

Euer Team von
ab ovo Geflügelvermehrung

517 gelegte Eier pro eingestallte Henne in 101 Lebenswochen und 3 Tagen. Sandra und Wilhelm Büter aus Vrees, Landkreis Emsland, sind Neueinsteiger in der Legehennenhaltung. Gleich im ersten Durchgang konnten sie ihre Tiere 101 Lebenswochen ohne Mauser halten.

Zusammen mit Hans van Sleuven (Hendrix Genetics) machte Berater Lars Raterink sich auf dem Weg zu einem ganz besonderen Ereignis. Bei Familie Büter in Vrees fand die erste Vergabe des Hendrix Genetics Award in Deutschland statt. Für diese Auszeichnung müssen die Tiere ohne Mauser mindestens 500 Qualitätseier (A-Ware) in 100 Lebenswochen produzieren. Die Langlebigkeit bei sehr guter Legeleistung ist unter anderem ein Zuchtziel von Hendrix Genetics. Herden die das selbst gesteckte Ziel „Breeding for 500 eggs“ des Züchters erreichen, werden mit dem Hendrix Award geehrt. Familie Büter war jetzt direkt im ersten Anlauf dabei.

Im neuen Stall mit knapp 40.000 Plätzen wurden am 9. Juni 2016 die ersten Junghennen eingestallt. Wilhelm Büter hatte sich damals für weiße Tiere entschieden, die allgemein als etwas „pflegleichter“ gelten als ihre braunen Artgenossinnen – insbesondere vor dem Hintergrund des Kupierverbotes. Auch die übrigen Kennzahlen des ersten Durchgangs bei Familie Büter können sich sehen lassen: 8 % Verluste inklusive 2,4 % in Auslauf, eine durchschnittliche Futteraufnahme von 118 g pro Tier, nur 0,5 % verlegt Eier und im Schnitt ein Eigewicht von 61,8 g.
Was ist das Erfolgsrezept für einen so hervorragenden Start? „Es ist ein Zusammenspiel von vielen Faktoren,“ sagt Wilhelm Büter, „sicher ist das Management wichtig und ich habe einen sehr guten Mitarbeiter. Aber ebenso zählen auch das Tiermaterial, die sehr gute Aufzucht, die den Junghennen ausreichend Zeit zur Entwicklung lässt, das Futterkonzept und die gute tierärztliche Beratung.“

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser Auszeichnung und sind auch ein bißchen stolz, dass wir zu diesem tollen Erfolg beitragen konnten.

Mit einem „Tag der offenen Stalltür“ feierte Familie Lübben und die am Bau beteiligten Firmen die Errichtung eines neuen Freiland-Legehennenstalls in Nordhorn. Die über 500 Besucher konnten sich bei fachkundigen Gesprächen rund um das Thema Tierschutz geprüfte Freilandhaltung informieren.
Den Bauherren Erich Lübben und Sohn Simon war es besonders wichtig, den Tieren eine angenehme Atmosphäre ganz im Sinne des Tierschutzlabels „Für mehr Tierschutz“ zu errichten, das zeigt sich unter anderem auch an der eigens angefertigten Genesung-Box. Zudem stehen den Tieren – neben zahlreichen Beschäftigungsmaterialien – zusätzlich im Kaltscharrraum Sandbademöglichkeiten zur Verfügung.
Der Stall wurde mit der Jansen Comfort 2 Inside ausgestattet. Besonders hierbei ist die Corax Beleuchtung von HATO, die das Umschalten von weißem auf rotes Licht ermöglicht. Zudem wurde ein in Deutschland noch nicht so oft verbautes abrollbares Schmutzband über dem Eierband verbaut. So wird verhindert, dass Schmutz vom Kotband auf das Eierband gelangt und Schmutzeier verursacht.
Familie Lübben hat sich zusammen mit ab ovo Berater Lars Raterink für die Rasse Dekalb White entschieden, die sich durch ihre lange Haltungsdauer von  90-100 Lebenswochen mit guter Schalenqualität auszeichnet. Unsere Berater stehen in engem Kontakt mit dem deutschen Tierschutzbund, so dass die Herden auch ganz im Sinne des Tierschutzlabels „Für Mehr Tierschutz“ aufgezogen werden können.

Wir bedanken und für den schönen Tag sowie die gute Organisation und wünschen der Familie Lübben einen guten Start in die Legehennenhaltung.

Euer Team von
ab ovo Geflügelvermehrung

Die Familie Heitzmann aus Neuried bei Offenbach hat am 14.10.2017 zur Eröffnung ihres neuen Stalls eingeladen. Ca. 1500 Besucher kamen an diesem sonnigen Tag und es herrschte fast Volksfeststimmung. Zu sehen gab es eine Anlage für bis zu 12.000 Freiland-Legehennen der Rasse Bowans Brown sowie weitere 2.000 Legenhennen der Rasse Dekalb White in Bodenhaltung.

Das ab ovo Team wünscht viel Erfolg und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.